Pfostenträger


Pfostenträger, Stützenfüße oder auch Pfostenschuhe genannt, werden zur Befestigung von senkrechtstehenden Holzbalken verwendet.
Der Pfostenträger ermöglicht eine feste und sichere Holzkonstruktion, die Freitragend, im Verbund oder am bestehenden Mauerwerk verarbeitet werden kann (Carport, Vordächer, Pergolen).
Pfostenträger werden in vielen Variationen und Formen angeboten.
Sie erhalten diese nicht nur zum Aufschrauben und Einbetonieren sondern auch zum Verstellen.
Diese Pfostenträger erhalten Sie in U-Form, L-Form, H-Form oder auch mit Dorn oder Steg.
Diese Pfostenträger werden aus Stahl gefertigt und sind rundum feuerverzinkt bzw. galvanisch verzinkt.
Die Befestigung der Pfostenträger mit dem jeweiligen Kantholz kann wahlweise mit Maschinenschrauben oder mit Sechskant-Holzschrauben erfolgen. 
Die Pfostenträger mit dem Dorn, die ins Hirnholz eingebohrt werden und die Pfostenträger mit dem Steg zum Schlitzen haben eine optische Wirkung, da hier keine vorstehenden Eisenteile sichtbar sind. Zur Stabilität wird ein Stabdübel quer ins Holz gesetzt, der Druck- und Zugkräfte aufnimmt.



Pfostenträger H Form

Pfostenträger H Form

Der Pfostenträger H-Form ist ein sehr stabiler Pfostenträger.
Dieser Pfostenträger wird aus Flachstahl 60x6 mm hergestellt und ist rundum feuerverzinkt.
Diese Pfostenträger erhalten Sie in folgenden Gabelweiten: 71mm, 91mm, 101mm, 121mm und 141mm.

Die Befestigung des Pfostenträgers mit dem jeweiligen Kantholz kann wahlweise mit Maschinenschrauben oder mit Sechskant-Holzschrauben erfolgen.

Der Pfostenträger erhält durch seine „H-Form“ eine stabilere Verbindung im Beton.
Um den Pfostenträger mit dem jeweiligen Kantholz zu verbinden, werden die Maschinenschrauben bzw. Sechskant-Holzschrauben durch den Holzbalken bzw. in den Holzbalken geschraubt und sichern so eine tragfähige und stabile Verbindung.

Damit der Holzbalken vor Fäulnis geschützt wird, sollte das Kantholz etwas höher stehen und nicht direkt mit der Flachstahlquerstrebe verbunden sein bzw. in Kontakt kommen.

Anzeigen

U-Pfostenträger in Beton

U-Pfostenträger in Beton

Diesen Pfostenträger erhalten Sie in den Gabelweiten: 71mm, 91mm, 101mm & 121mm.
Dieser Pfostenträger wird aus Flachstahl 60x4,5 mm und Moniereisen 18x200 mm gefertigt.
Sie erhalten den Pfostenträger in einer feuerverzinkten Ausführung.
Pfostenträger U-Form oder auch U-Pfostenträger genannt, ist ein Pfostenträger, der eher für leichte Konstruktionen geeignet ist. (Terrassenunterkonstruktion)
Die Riffeldolle von 200 mm Länge ermöglicht eine schlüssige und feste Verbindung zwischen Pfostenträger und dem bestehenden Fundament.
 

Anzeigen

Pfostenträger L-Form

Pfostenträger L-Form

Den L-Pfostenträger bieten wir Ihnen in einer feuerverzinkten Ausführung an. Der L-Pfostenträger hat eine angeschweißte Riffeldolle von 18 mm Durchmesser und eine Länge von 200 mm. Da er eine einseitige Befestigung durch das "L" hat, eignet er sich gut für die Errichtung einer Terrassenunterkonstruktion. Er ist für leichte Holzkonstruktionen geeignet. Zum Erstellen einer Holzterrasse empfehlen wir Pfostenträger L-Form, Pfostenträger U-Form oder auch Winkelverbinder.
Ebenfalls können Sie Sechskant-Holzschrauben DIN 571 zur Verschraubung der Unterkonstruktion verwenden.
Terrassenschrauben JDplus V2A oder auch Spanplattenschrauben V2A  eignen sich zur Verschraubung von Holzdielen auf Holzunterkonstruktionen.

Anzeigen

Pfostenträger universal

Pfostenträger universal

Der Universal-Pfostenträger besteht aus 2 Teilen und ist daher passend für jede Pfostenstärke. Wir bieten Ihnen den Pfostenträger UNI in der Ausführung feuerverzinkt an. Das Befestigungsmaterial für den Pfostenträger besteht aus Sechskant-Holzschrauben DIN 571, Maschinenschrauben, Unterlegscheiben, Sechskantmuttern und Flossendübel.

Anzeigen

Pfostenträger SO

Pfostenträger SO

Der Pfostenträger SO1 zeichnet sich dadurch aus, dass dieser Pfostenträger geschlitzt wird. Dieser wird so verarbeitet, dass keine Eisenteile zu sehen sind.
Die Steindolle hat einen Durchmesser von 20 mm und eine Länge von 400 mm (Riffeldolle), die im  Beton eingelassen wird.
Die Trägerplatte hat die Maße 80x80x8 mm und besitzt 4 Bohrungen mit einem Durchmesser von 11 mm. Damit wird ermöglicht, dass 4 Sechskant-Holzschrauben ins Hirnholz eingeschraubt werden können und so der Holzkonstruktion eine Stabilität geben.
Das Schwert, welches auf die Trägerplatte aufgeschweißt ist, hat die  Maße von 130x80x8  mm. Das Schwert (senkrecht) besitzt ebenfalls 4 Bohrungen von je 11 mm Durchmesser, die mittels eines Stabdübels 10x80 mm, 10x100 mm oder 10x120 mm versehen werden können.
Die Stabdübel, die seitlich ins Holz eingeführt werden, nehmen Druck- und Zugkräfte auf.
Die Trägerplatte und das Schwert ergeben den sogenannten Steg.

Anzeigen

Pfostenträger ST

Pfostenträger ST

Der Pfostenträger ST zeichnet sich dadurch aus, dass er so verarbeitet wird, dass keine Eisenteile zu sehen sind. Die Steindolle mit einem Durchmesser von 20 mm und einer Länge von 400 mm wird im Beton eingelassen. Der Kopf des Pfostenträgers besteht aus einer Grundplatte 80x80x8 mm. Der Dorn besitzt einen Durchmesser von 19 mm Durchmesser und hat eine Länge von 80 mm. In der Kopfplatte befinden sich 4 Bohrungen mit einem Durchmesser von 11 mm. Hier werden die Sechskant-Holzschrauben eingeschraubt, die zur Stabilität der Holzkonstruktion dienen. Der Pfostenträger wird in feuerverzinkt angeboten.

Anzeigen

Stabdübel

Stabdübel

Den Stabdübel bieten wir Ihnen in einer galvanisch verzinkten Ausführung an. Er ist von beiden Seiten gefast. Den Stabdübel gibt es in folgenden Abmessungen: 10x80 mm, 10x100 mm, 10x120 mm.
Der Stabdübel nimmt Druck und Zugkräfte auf. Pfostenträger mit Steg benötigen den Stabdübel zur sicheren und Stabielen verbindung von Pfostenträger und Holzpfosten. 

Anzeigen

 

Eisenwaren Heck